Benachrichtigungen:
Erklärungen:

Datenschutzpolitik

Agreements:

Die Auswirkungen des Coronavirus in China und Europa auf die Situation der TS PCB Techno-Service S.A.

2020-03-02

Auf zahlreiche Anfragen unserer Kunden erläutern wir, wie sich die Coronavirus-Epidemie und ihre Folgen für die Arbeitseinstellung in chinesischen PCB-Werken auf die Situation im einheimischen TS-PCB-Werk auswirkten und nach wie vor auswirken.

 

Die Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest waren in diesem Jahr für den Zeitraum vom 24. bis 31. Januar anberaumt, aber aufgrund des epidemiologischen Risikos wurde die Arbeitspause in ganz China um eine zusätzliche Woche verlängert. In vielen Betrieben ist die Arbeit - aufgrund der Quarantäne - noch immer nicht wieder aufgenommen worden.

 


Die Aussetzung der Produktion in China hat dazu geführt, dass viele Aufträge an europäische Hersteller umgeleitet wurden. Dazu zählt auch die TS PCB.


 

Trotz mehrwöchiger Vorbereitungen auf die Pause zum chinesischen Neujahrstag waren wir sehr schnell gezwungen, unsere Vorlaufzeiten zu verlängern, da die Aufträge, die wir erhielten, weit über unsere Standardproduktionskapazität hinausgingen. Bereits im Januar haben wir mit der Arbeit an den Wochenenden begonnen und die Arbeit um eine dritte Schicht erweitert. Wir haben alle möglichen Mittel eingesetzt, um unsere Stammkunden in dieser schwierigen Situation zu unterstützen.  Aber selbst das erlaubt es uns nicht, zwei oder drei Wochen als Lieferfrist einzuhalten.

 

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier vorliegenden Informationen ist das erste mögliche standardmäßige Abschlussdatum die erste Maiwoche.  Allerdings kann sich die Situation aufgrund ihrer enormen Dynamik jederzeit ändern.

 

Wir nehmen weiterhin Expressaufträge entgegen, allerdings mit begrenztem Platzangebot und nur zu ausgewählten Terminen. Im Rahmen eines Expressauftrags können wir Aufträge bis zu einer Größe von 1 m² bearbeiten, wobei die Frist nicht kürzer als 5 Arbeitstage sein darf. Bei Expressaufträgen mit komplexerer Technik wird der kürzest mögliche Fertigstellungstermin individuell festgelegt.

 

Zudem müssen wir betonen, dass wir noch nicht alle Auftragsbestätigungen für Produktionsmaterialien erhalten haben. Bei verspäteten Lieferungen besteht daher das Risiko einer zusätzlichen Verlängerung der derzeit vorgeschlagenen Lieferzeiten.

 

Da wir genau wissen, dass die von uns produzierten Leiterplatten eine unverzichtbare Grundlage für die Produktion unserer Kunden sind, ist es für uns äußerst schwierig, längere Vorlaufzeiten anzubieten, und trotz unserer besten Absichten sind wir nicht in der Lage, unsere Effizienz weiter zu steigern. Es bleibt uns nur zu hoffen, dass diese schwierige Zeit bald zu Ende geht und wir bald wieder mit kurzen Vorlaufzeiten zur normalen Arbeit zurückkehren können.

 

Wir werden Sie über alle Änderungen bei der Auftragsausführung auf dem Laufenden halten.

 

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit unserem Kundendienst in Kontakt zu setzen.